Nachbesprechung zu    PAX 2007

 

Mit dem 8.8.2007, dem Augsburger Hohen Friedensfest, fanden die zahlreichen Veranstaltungen zu

 

„PAX 2007 - Wasser und Frieden“

 

ihren Höhepunkt und ihren Abschluß.

 

Im Rahmen eines ausgeschriebenen Ideenwettbewerbs der Stadt Augsburg war es Ursula Brenner von der Gruppe Patch´89 gelungen, sowohl die internationale Wanderausstellung „Fäden verbinden Frauen“ wie auch das Mitmachprojekt „Grüner Teppich für Afghanistan“  nach Augsburg zu holen.

Beide Präsentationen waren vom 18.7. - 8.8.2007 in der wunderschönen Toskanischen Säulenhalle am Zeugplatz zu besichtigen.

 

 


 

Zum „Grünen Teppich für Afghanistan“ wurden etliche Mitmach-Termine angeboten. Bereits im Vorfeld wurde von der Gruppe Patch´89 ein kompletter Teppichabschnitt mit kreativ gestalteten Grünteilchen bestückt, aber auch bei einem sehr harmonischen und ergiebigen workshop im Rosenpavillon des Botanischen Gartens in Augsburg engagierten sich etliche Mitglieder der Gruppe in den verschiedensten Bereichen.

 


Aufnahme: Kerpf

 

 

 

Am 8.8. wurde im Rahmen der Augsburger Friedenstafel der gesamte „Grüne Teppich für Afghanistan“ im Rathaus der Stadt  präsentiert.

 


 

Die Ausstellung „Fäden verbinden Frauen“ konnte mit ihren 220 Exponaten erstmals (und wahrscheinlich zum einzigen Male!) hier in Augsburg komplett gezeigt werden.

 

Sie fand bei den Besuchern ein begeistertes Echo. Neben der Qualität der präsentierten Arbeiten auf den verschiedenen Ebenen wurde auch ausdrücklich das schöne Ambiente des Ausstellungsorts hervorgehoben. Etliche Teilnehmerinnen kamen extra von weither angereist, aus Luxemburg, den Niederlanden und Frankreich, aus der Schweiz und Österreich. Auch der textile Beitrag von Ursula Brenner war von der Jury aus den knapp 300 Einreichungen  ausgewählt worden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Stickquadrat von Jasmin

aus Laghmani

                                     Quilt “Klimawechsel“                                                              

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Teilnehmerinnen der Ausstellung kamen aus 13 verschiedenen Ländern Europas, in jeder dieser Arbeiten war mind. 1 Stickquadrat einer Frau aus Laghmani in Afghanistan enthalten.


 

Näheres unter www.pax.augsburg.de

www.augsburger-allgemeine.de/pax

www.deutsch-afghanische-initiative.de 

u. brenner

18.12.2007